Beiträge mit dem Tag ‘Frank Buschmann’

18. September
2010
written by Quotenblogger

Heute Abend zeigt Pro Sieben die mittlerweile 24. Ausgabe von „Schlag den Raab„, diesmal mit einem Jackpot von einer Millionen Euro. Die bisherige Bilanz gewinnt klar Herausforderer Stefan Raab. Sieben, der 23. Folgen konnte er für sich entscheiden und kann somit zurecht als starker Gegner bezeichnet werden.

Das Stefan Raab eine harte Nuss ist, hat er unter anderem bewiesen, als er in der 22. Folge von „Schlag den Raab trotz schwerem Sturz mit seinem Fahrrad weiter gegen Kandidat Hans Martin Wismar kämpfte. Zwar musste er sich dem Unfallchirurgen geschlagen geben, aber sein Mut und Siegeswille sind schon beeindruckend.

Wie gewohnt moderiert Matthias Opdenhövel, der ab 2011 auch „Schlag den Star“ moderieren wird, die Show. Kommentiert werden die Sportspiele von Frank Buschmann und für die musikalische Untermalung sorgen Kylie Minogue, Phil Collins und Juli.

„Schlag den Raab“ – Heute Abend ab 20:15 Uhr auf Pro Sieben.

UPDATE

Stefan Raab musste sich dem 29-jährigen Sportlehrer Thorsten Knaack aus Heidenheim geschlagen geben. Am 23. Oktober geht es bei „Schlag den Raab“ nun wieder um 500.000 Euro.

20. März
2010
written by Quotenblogger

Am Freitag Abend wurden bei der „TV total Wok-WM 2010“ wieder die Weltmeister im Einer- und Vierer-Wok gesucht, wobei es am Schluss nicht wirklich eine Überraschung gab und Georg Hackl und das TV total Team auf den ersten Platz in ihrer Klasse landeten.

(c) Pro Sieben

Die Ergebnisse im Einer-Wok WM-Rennen:

  1. Georg Hackl (Seat) – 1:59:739
  2. Joey Kelly (Krüger Chai Latte) + 10.420
  3. Christian Clerici (Yamaha Music) + 11.056
  4. Felix Loch (guenstiger.de) + 13.918
  5. Lucy Diakovska (Mister*Lady) + 15.558
  6. Stefan Raab (TV total) + 17.349
  7. Elton (Nintendo Wii) + 23.874
  8. Michael Wendler (Merkur-Spielothek) + 28.973
  9. Frank Buschmann (Pro Sieben) + 32.911
  10. Manni Ludolf (Nokia / Congstar) + 34.403

Da Rennen im Vierer-Wok kam zu folgendem Ergebnis:

  1. TV total 1:51:670
  2. guenstiger.de + 0.887
  3. Merkur-Spielothek + 2.025
  4. Krüger Chai Latte + 2.479
  5. Seat + 3.282
  6. Yamaha Music + 4.785
  7. Mister*Lady + 5.184
  8. Nintendo Wii + 5.675
  9. Pro Sieben + 6.112
  10. Nokia / Congstar + 12.938

Insgesamt wird die Wok-WM immer langweiliger und langatmiger, sodass hier ganz dringender Innovationsbedarf besteht. Die Quoten mögen am Montag vielleicht stimmen, was aber vermutlich eher an der fehlenden Konkurrenz auf den anderen Sendern liegen wird.

Die Zeiten von Sonya Kraus als Moderatorin sollten auch so schnell wie möglich der Vergangenheit angehören und Pro Sieben sollte seinen Moderatoren zudem einen kollektiven Englisch-Grundkurs spendieren. Andernfalls werden weiterhin so peinliche Interviews wie die mit Evil Jared Hasselhoff und Marcus Schenkenberg geführt.

19. März
2010
written by Quotenblogger

(c) Pro Sieben

Bevor heute die offizielle „TV total Wok-WM 2010“ stattfindet, durften sich die ersten Rodler bereits am gestrigen Abend im Qualifying auf der Rennrodelbahn Oberhof im Thüringer Wald beweisen.

Dabei mussten die mutigen Rodler aber nicht direkt ihr Können auf der Bahn beweisen, sondern die Platzierungen wurden, wie bereits in den vergangenen Jahren auch, auf einer kleinen Sprungschanze ausgetragen.

Der Prominente, der dabei die größte Weite beim Sprung von der Schanze in den beheizten Pool erzielt, darf mit seinem Team bei der heutigen Wok-WM als letzter an den Start gehen.

Ob sich daraus ein wirklicher Vorteil ergibt, wird sich beim Event heute Abend zeigen. In den vergangenen Jahren war zumindest eine gute Platzierung im Qualifying kein Garant für den späteren Erfolg im Einer- bzw. Vierer-Wok.

Die Ergebnisse im Einer-Wok:

  1. Frank Buschmann (Pro Sieben) – 11.36m
  2. Elton (Nintendo Wii) – 11.27m
  3. Georg Hackl (Seat) – 11.02m
  4. Michael Wendler (Merkur-Spielothek) – 10.94m
  5. Lucy Diakovska (Mister*Lady) – 10.73m
  6. Felix Loch (guenstiger.de) – 10.25m
  7. Christian Clerici (Yamaha Music) – 10.08m
  8. Joey Kelly (Krüger Chai Latte) – 9.11m
  9. Stefan Raab (TV total) – 9.09m
  10. Manni Ludolf (Nokia / Congstar) – 8.34m

Besonders überraschend waren hier die schlechten Platzierungen von Stefan Raab und Joey Kelly sowie das sehr gute Ergebnis von Elton, der noch vor Georg Hackl landete. Aber auch Michael Wendler kann mit seinem vierten Platz durchaus zufrieden sein, denn wenn „Der Wendler“ antritt, will er ja schließlich auch gewinnen!

Platzierungen im Vierer-Wok:

  1. Björn Dunkerbeck (TV total) – 11.13m
  2. Simon Gosejohann (Nintendo Wii) – 11.04m
  3. Lucy Diakovska (Mister*Lady) – 11.02m
  4. Peyman Amin (Pro Sieben) – 10.94m
  5. Tim Lobinger (Merkur-Spielothek) – 10.91m
  6. Thorsten / heavytones (Yamaha Music) – 10.86m
  7. Sven Hannawald (Krüger Chai Latte) – 10.80m
  8. Sandra Kiriasis (guenstiger.de) – 10.26m
  9. Christina Surer (Seat) – 9.13m
  10. Ben (Nokia / Congstar) – 7.28m

Pro Sieben zeigt heute Abend dann die „TV total Wok-WM“ ab 20:15 Uhr live als Dauerwerbesendung. Neben den Rodlern werden an diesen Abend auch wieder einige Musik-Acts für die nötige Stimmung sorgen. Mit dabei sind bei der diesjährigen Wok-WM neben Fettes Brot und Amy MacDonald auch „Unser Star für Oslo“-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut mit ihrem Song „Satellite“.

23. Mai
2009
written by Quotenblogger

(c) Pro Sieben

(c) Pro Sieben

Der VFL Wolfsburg ist Deutscher Meister 2009, der Karlsruher SC und Arminia Bielefeld sind sicher abgestiegen. Und am kommenden Wochenende steht schon der nächste Fußball-Knaller vor der Tür. Nein, nicht das DFB-Pokalfinale zwischen SV Werder Bremen und Bayer 04 Leverkusen, sondern der „Deutsche Eisfußball Pokal 2009“.

Am kommenden Freitag, 29. Mai findet in der Kölner LANXESS arena der „TV total DEFB-Pokal“ statt. Dabei kämpfen acht Vereine um den begehrten Pokal, der in diesem Jahr erstmal ausgetragen wird.

Die Teams und prominente Spieler beim „DEFB-Pokal“

  • FC Bayern München
    Thomas Helmer, Mario Basler, Andreas Herzog und Georg Hackl
  • VfL Wolfsburg
    Roy Präger und Thomas Brdaric
  • VfB Stuttgart
    Fredi Bobic und Joey Kelly
  • Hamburger SV
  • FC Schalke 04
    Peter Lohmeyer, Yves Eigenrauch und Jörg Böhme
  • 1. FC Köln
    Stefan Raab, Toni Polster, Dirk Lottner und Matthias Scherz
  • Eintracht Frankfurt
    Marko Rehmer und Uli Stein
  • FC St. Pauli
    Elton, Claudia Pechstein, Stefan Kretzschmar, Martin Driller und Michel Mazingu

Die Regeln beim „DEFB-Pokal“
Die Regeln sind identisch mit den damaligen bei „Schlag den Raab„, wo die Sportart Eisfußball seinen Ursrpung hat. Auf der offiziellen Homepage heißt es dazu:

Eisfußball – das ist Fußball auf einem Eishockeyfeld. Statt auf Stollen oder Kufen bewegen sich die Spieler beim Eisfußball auf den rutschigen Sohlen herkömmlicher Bowlingschuhe übers Spielfeld. Die selbstverständlichsten Spielzüge führen so zu unvorhersehbaren Rutschpartien und halsbrecherischen Aktionen. Der ungewohnte Untergrund versetzt auch die Motorik des größten Fußball-Cracks in Ausnahmezustand. Gespielt wird Fünf gegen Fünf, mit fliegendem Wechsel und ohne Torwart. Ein Spiel dauert acht Minuten. Ex-Bundesliga-Schiedsrichter Jürgen Aust passt auf, dass alles regelkonform abläuft.

Moderiert wird der „DEFB-Pokal“ am kommenden Freitag von Oliver Welke und Matthias Opdenhövel. Unterstützt werden die beiden von Sonya Kraus, die in der Players-Lounge die einzelnen Spieler interviewen wird. Frank Buschmann kommentiert die Eisfußball-Partien.

Für die DEFB-Pokal-Spiele sind noch einige wenige Karten verfügbar. Diese kosten zwischen 17,- und 37,- Euro und können hier bestellt werden: Eintrittskarten für den „TV total DEFB-Pokal“.

Pro Sieben überträgt alle Spiele am 29. Mai ab 20.15 Uhr live.

22. Mai
2009
written by Quotenblogger

Stefan Raab fordert am morgigen Samstag ab 20:15 Uhr live auf Pro Sieben wieder einen auserwählten Kandidaten heraus um mit diesem um eine Rekordsumme von 3 Millionen Euro zu spielen. Das ist damit der größte Jackpot in der Geschichte von „Schlag den Raab„, da Stefan Raab die letzten fünf Begegnungen gewinnen konnte. Die morgige Show wird das 17. Duell bei „Schlag den Raab“ sein. Lediglich vier mal konnte ein Herausforderer dabei gegen Stefan Raab gewinnen.

Wie in den 16 vorherigen Shows, wird Matthias Opdenhövel auch morgen wieder moderieren, Frank Buschmann kommentiert dabei die einzelnen Begegnungen. Für musikalische Untermalung sorgen die The Black Eyed Peas, Sportfreunde Stiller und Newcomer Daniel Merriweather mit seiner Debüt-Single „Change“.

Man darf gespannt sein, ob der Herausforderer das Duell gegen Stefan Raab gewinnen wird. Und vielleicht gibt es auch wieder ein Spiel, welches später zu einer eigenen Show ausgegliedert wird. So wie der DEFB-Pokal, der am kommenden Freitag live auf Pro Sieben zu sehen ist.

UPDATE

Der Jackpot ist geknackt: Chemie-Doktorand Nino Haase hat Stefan Raab um 01:30 Uhr im 15. und entscheidenden Match „Billard“ geschlagen und somit die Rekordsumme in Höhe von drei Miilionen Euro gewonnen. Am Ende lag der Herausforderer knapp mit 63:57 Punkten vorne und konnte sich so den Jckpot sichern.

Previous
  • trance

  • techno

  • synth-pop

  • soundtrack

  • smooth-jazz

  • rock

  • rap

  • r-b

  • psychedelic

  • pop-rock

  • pop

  • new-age

  • musicians

  • metal

  • melodic-metal

  • lounge

  • jazz-funk

  • jazz

  • index.php

  • house

  • hip-hop

  • heavy-metal

  • hard-rock

  • get.php

  • electronic

  • dubstep

  • drumbass

  • downtempo

  • disco

  • country

  • clubdance

  • classical

  • chillout

  • chanson

  • breakbeat

  • blues

  • ambient

  • alternative-rock
  • Globe of Blogs BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor blogoscoop Blogverzeichnis Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de RankingCloud www.beliebtestewebseite.de TV-Blog