Archiv für Januar 2010

29. Januar
2010
written by Quotenblogger

Wie heute von Pro Sieben bekannt gegeben wurde, werden sowohl die diesjährige „TV total Wok-WM 2010„, als auch das Qualifiying um einen Tag nach vorne verschoben.

Als Grund wurde der kurzfristig angesetzte Box-Kampf zwischen Wladimir Klitschko und Edwin Chambers angegeben. Dieser findet zeitgleich statt und wird auf RTL übertragen, sodass Pro Sieben einen herben Verlust an Einschaltquoten zu befürchten hat.

„Bei zwei Weltmeisterschaften an einem Tag kann der Zuschauer nur verlieren. Die World-Wok-Union und Pro Sieben möchten es den Zuschauern ersparen, sich zwischen den beiden wahrscheinlich härtesten Sportarten der Welt entscheiden zu müssen. Die Termine macht der Sport. Wir übertragen auch am Freitag live.“ (via digitalfernsehen.de)

Die „TV total Wok-WM 2010“ findet nun am Freitag, 19. März 2010 um 20.15 Uhr live auf ProSieben statt. Das Qualifiyng verschiebt sich auf Donnerstag, 18. März 2010 um 22.15 Uhr.

26. Januar
2010
written by Quotenblogger

Nachdem im September unser Aussenminister Guido Westerwelle, aka. Mr. Westerwave demonstriert hat, wie man „British English“ in Perfektion spricht, darf jetzt auch CDU-Politiker und EU-Kommissar Günther Oettinger sein Unvermögen unter Beweis stellen.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=OXPPu418C78
(via netzfeuilleton.de)

Schade, dass der Quotenblogger nearly almost native speaker ist und somit keine Karriere in der Politik mehr machen kann – zumindest nicht als Aussenminister oder EU-Kommissar!

25. Januar
2010
written by Quotenblogger

Am 02. Februar starten unter dem Namen „Unser Star für Oslo 2010“ auf Pro Sieben und der ARD das große Eurovision Song Contest-Casting von Stefan Raab.

Aus zwanzig Kandidaten werden dann in sieben Entscheidungsshows zwei Kandidaten ausgewählt, die am 12. März 2010 im großen Finale gegeneinander antreten. Der Gewinner wird dann „Unser Star für Oslo 2010“ und vertritt Deutschland beim 55. Eurovision Song Contest in Norwegen.

Unser Star für Oslo

(c) Willi Weber

Aus 4.500 Bewerbern wurden die zwanzig talentiertesten ausgewählt, welche nun ihr Können in acht Live-Shows beweisen dürfen. Stefan Raab bekommt in der Show dabei kompetente Unterstützung in der Jury: Sarah Connor, Yvonne Catterfeld, Peter MaffayJan Delay, Sasha, Adel TawilCassandra Steen, Rea Gravey, Barbara Schöneberger, Xavier Naidoo, Stefanie Kloß, Joy Denalane und Marius Müller-Westernhagen.

Moderiert wird die Show, bei der die Zuschauer per SMS und Telefon-Voting für ihren jeweiligen Favoriten stimmen können, von 1LIVE-Sprecherin Sabine Heinrich und Pro Sieben-Moderator Matthias Opdenhövel. Das Besondere dabei ist, dass die Zuschauer von „Unser Star für Oslo 2010“ nicht nur für den Künstler abstimmen können, sondern letztlich auch entscheiden, welcher Song in Oslo gesungen wird.

Aus folgenden acht Shows setzt sich „Unser Star für Oslo“ zusammen:

  • 1. Entscheidungsshow am 02. Februar 2010 auf Pro Sieben
    10 Kandidaten treten an, 5 kommen weiter in die 3. Entscheidungsshow
  • 2. Entscheidungsshow am 09. Februar 2010 auf Pro Sieben
    5 von 10 Kandidaten kommen weiter in die 3. Entscheidungsshow
  • 3. Entscheidungsshow am 16. Februar 2010 auf Pro Sieben (8 von 10)
  • 4. Entscheidungsshow am 23. Februar 2010 auf Pro Sieben (8 treten an, 6 kommen weiter)
  • 5. Entscheidungsshow am  02. März 2010 auf Pro Sieben (5 von 6)
  • Viertelfinale am 05, März 2010 auf ARD (4 von 5)
  • Halbfinale am 09. März 2010 auf Pro Sieben (2 von 4)
  • Finale am 12. März 2010 auf ARD (1 von 2)
    Die Zuschauer wählen zuerst den Song, dann den Interpreten

Der Quotenblogger freut sich schon auf die Castings von „Unser Star für Oslo 2010“, glaubt aber nicht wirklich an einen späteren Erfolg des Gewinners – zumindest nicht beim Eurovision Song Contest! Aber Dabeisein ist hier wohl Alles und was wirklich zählt sind mehr als 1 Punkt von Malta.

1. „Unser Star für Oslo“ Entscheidungsshow am 02. Februar 2010 um 20:15 Uhr auf Pro Sieben.

24. Januar
2010
written by Quotenblogger

Nachdem der Quotenblogger am Freitag zuerst den Auszug von Sexy-Cora aus dem Big Brother-Haus verkündet hatte und anschließend per Update direkt wieder zurückruderte, steht es nun doch fest: Sexy-Cora verlässt auf eigenen Wunsch hin den Container.

Auszug von Sexy-Cora

(c) RTL2, Endemol

Nachdem Sexy-Cora zuerst das Haus verlassen wollte, konnte sie kurzzeitig von ihrem Big Brother-Freund Tobias zum Bleiben überredet werden. Freitagnacht packte die 20-jährige Blondine dann doch kurzer Hand überstürzt ihre Sachen und verließ den Container.

Zu den Gründen des Auszugs gibt es bis jetzt keine eindeutigen Aussagen. Sicher ist nur, dass Sexy-Cora noch mit ihrem Manager verheiratet ist und eventuell die Flucht ergriffen hat, weil das Verhältnis zu Tobias im Big Brother-Haus intensiver wurde. Zudem wird gemutmaßt, dass sie Mitbewohner Porno-Klaus und seinen eindeutigen Avancen aus dem Weg gehen will (via Bild.de).

Vielleicht ist aber auch dies wieder eine Fehlinformation und Sexy-Cora sitzt schon wieder im Container und zeigt sich nackt vor der Kamera. Der Quote hilft das Wirrwarr um den angeblichen Auszug auf jeden Fall, die Show gewinnt von Folge zu Folge an neuen Zuschauern.

UPDATE

So, mit rein und raus scheint sich die gute Sexy-Cora tatsächlich auszukennen. Als Aleksandra Bechtel in der Live-Show fragte, ob sie zurück ins Haus will, sagte Sexy-Cora kurzer Hand „Ja“ und durfte umgehend zurück in den Container. Zu den Gründen ihres vorherigen Auszugs sagte die Porno-Queen aber nichts.

Jetzt ist sie doch zurück im Big Brother-Haus und dem Quotenblogger ist es fortan egal, ob Sexy-Cora noch einmal ein oder auszieht!

22. Januar
2010
written by Quotenblogger

Da verspricht der Quotenblogger am Mittwoch noch mehr nackte Haut und ausgiebige Dusch-Szenen von Sexy-Cora und dann passiert heute bei Big Brother der Super-Gau: Sexy-Cora verlässt auf eigenen Wunsch den Container.

Wie Express.de heute berichtet, soll die 20-jährige Erotik-Darstellerin das Haus aus persönlichen Gründen verlassen haben. Und das ausgerechnet jetzt, wo sie gerade mit Bewohner Tobias angebandelt hatte. Als Begründung hat Sexy-Cora den Bewohnern folgendes gesagt:

„Es ist einfach so, dass die Leute, die meine Dinge zu Hause regeln sollten, dies jetzt wegen unerwarteter Umstände nicht mehr tun können. Deshalb ziehe ich jetzt aus.“

Vor allem Tobias soll laut Internet-Seite der Auszug schwer mitgenommen haben, aber auch die anderen Bewohner des Big Brother Containers sind geschockt.

Sexy-Cora und Tobi

(c) RTL2, Endemol

Ob die Story tatsächlich stimmt, oder ob der Auszug von Sexy-Cora nur ein Fake gewesen ist, wird sich zeigen. Was medienträchtige „Sensationen“ angeht, zieht Big Brother in der zehnten Staffel auf jeden Fall alle Register.

Mal sehen, was als nächstes kommt, Potenzial ist vorhanden!

UPDATE

Auf der RTL2-Homepage wurde soeben verkündet, dass Sexy-Cora doch im Container bleibt.

Böse Zungen behaupten: mit raus und rein habe Cora ja Erfahrung! Wir sind jedenfalls froh, dass Sexy Cora Big Brother treu bleibt, nachdem sie das Haus beinahe schon verlassen hatte!

(via RTL2.de)

Also doch alles nur Fake, wie der Quotenblogger schon vermutet hatte. Aber wenigstens beim Kommentar hat RTL2 Kreativität bewiesen … NOT!

Previous
  • Du durchsuchst gerade das quotenblogger.de Archiv für Januar 2010.

  • trance

  • techno

  • synth-pop

  • soundtrack

  • smooth-jazz

  • rock

  • rap

  • r-b

  • psychedelic

  • pop-rock

  • pop

  • new-age

  • musicians

  • metal

  • melodic-metal

  • lounge

  • jazz-funk

  • jazz

  • index.php

  • house

  • hip-hop

  • heavy-metal

  • hard-rock

  • get.php

  • electronic

  • dubstep

  • drumbass

  • downtempo

  • disco

  • country

  • clubdance

  • classical

  • chillout

  • chanson

  • breakbeat

  • blues

  • ambient

  • alternative-rock
  • Globe of Blogs BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor blogoscoop Blogverzeichnis Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de RankingCloud www.beliebtestewebseite.de TV-Blog