Beiträge mit dem Tag ‘Annemarie Eilfeld’

12. Juni
2009
written by Quotenblogger

Bei „Deutschland sucht den Superstar“ wurde Annemarie Eilfeld nur dritte hinter Daniel Schuhmacher und Sarah Kreuz. Bei „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ hat sie jetzt dennoch eine eigene Rolle bekommen.

Ab 05. August werden Annemarie Eilfeld und Ross Antony als prominente Gäste bei „GZSZ“ mitspielen. Die Blondine übernimmt die Rolle von Lisa Ritter, die zusammen mit Emily Höfer in einer Girl-Band spielen wird. Ross Antony wird als Vocal-Coach Michael Dejong die beiden bei ihrer Karriere unterstützen. Während das Drehbuch für Ross Antony nur eine kleine Rolle vorsieht, ist Lisa Ritter als langfrisitge Besetzung angesetzt.

Der Quotenblogger ist auf jeden Fall gespannt, ob Annemarie Eilfeld auch ihre verdiente Nackt-Szene bekommen wird, oder ob sie sich bei „GZSZ“ etwas züchtiger zeigen wird als bei „DSDS“.

3. Mai
2009
written by Quotenblogger

Seit gestern 23:45 Uhr stehen die zwei Finalisten bei „Deutschland sucht den Superstar“ fest: Sarah Kreuz und Daniel Schuhmacher. Annemarie Eilfeld musste gestern die Show verlassen und zieht heute aus der Superstar-Villa aus. Trotz des starken Supports der Bild hat es für sie nur bis ins Halbfinale der sechsten Staffel gereicht.

Nach zwei mittelmäßigen Interpretationen von Kelly Clarkson’s “My Life would suck without you” und “The Voice within” von Christina Aguilera, zeigte sie eine katastrophale Leistung beim dritten Song “Maneater” von Nelly Furtado. Ihr hölzerner Auftritt mit einer Schlange um den Hals war extrem peinlich und unbeholfen. Annemarie Eilfeld hat gefühlte 90 Prozent der Töne nicht getroffen und ist somit verdient ausgeschieden. Am Ende hat dann tatsächlich doch Talent gesiegt.

Als kleine Entschädigung hat es der Liebling der Klatschpresse aber heute auch drei mal auf die Startseite von Bild Online geschafft:

Mal sehen, wie lange sich Annemarie Eilfeld noch in den Medien, respektive der Bild Zeitung halten kann, bevor sie wieder in der verdienten Versenkung verschwindet. Der Quotenblogger tippt auf jeden Fall auf ein nacktes Wiedersehen in der FHM und das „Dschungelcamp“.

Vielleicht schafft Annemarie Eilfeld aber doch noch ihren großen Durchbruch als Musikerin. Immerhin hatte sie es schon 2004 bei der Sat.1-Show „Star Search“ versucht. So viel Ausdauer muss belohnt werden!

1. Mai
2009
written by Quotenblogger

Morgen ist es soweit: Bei „Deutschland sucht den Superstar“ entscheidet sich, welche zwei Kandidaten beim großen Finale am 09. Mai um den Titel des nächsten Superstars kämpen und somit Nachfolger von Alexander Klaws, Elli Erl, Tobias Regner, Mark Medlock und Thomas Godoj werden können. Von ursprünglich 32.000 Bewerbern sind noch drei Kandidaten übrig: Annemarie Eilfeld, Sarah Kreuz und Daniel Schuhmacher.

Besonders Medien-Liebling und Zicke Annemarie Eilfeld hat in der vergangenen Woche für ausreichend Schlagzeilen gesorgt, um mit ziemlicher Sicherheit ins Finale einzuziehen. Zum einen wird ihr von der Presse eine Liaison mit Oliver Pocher angedichtet und zum anderen werden ihr mittlerweile schon 10.000 Euro für einen Porno-Film geboten.

RTL und Bild ziehen wirklich alle Register, um die polarisierende Annemarie Eilfeld bis ins Finale zu pushen. Und selbst, wenn dort das eigentliche Talent, also Daniel Schuhmacher siegen sollte, wird sie zukünftig noch die ein oder andere Erwähnung finden. Der Quotenblogger tippt jetzt schon mal auf das Dschungelcamp und ein Nackt-Shooting für FHM.

Aber zurück zum Thema: Mit folgenden Songs wollen die letzten drei Kandidaten das Publikum und die Jury überzeugen:

Sarah Kreuz

  • „Für Dich“ – Yvonne Catterfeld
  • „One Moment in Time“ – Whitney Houston
  • „I’m outta Love“ – Anastacia

Annemarie Eilfeld

  • „My Life would suck without you“ – Kelly Clarkson
  • „The Voice within“ – Christina Aguilera
  • „Maneater“ – Nelly Furtado

Daniel Schuhmacher

  • „Stand by me“ – Ben E. King
  • „Get here“ – Oleta Adams
  • „Rehab“ – Amy Winehouse
26. April
2009
written by Quotenblogger

Gestern hieß es also auch Goodbye für Dominik Büchele bei der siebten Mottoshow “Großes Kino & Intime Balladen” von „Deutschland sucht den Superstar“. Seine Interpretation von Elton John’s „Can you feel the Love tonight“ und „Sound of Silence“ von Simon & Garfunkel konnten musikalisch nicht überzeugen und haben wieder nur nach James Blunt geklungen. Leider ist Dominik Büchele während der gesamten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ immer nur auf James Blunt und dessen Songs reduziert worden und konnte dadurch niemals seine eigene Persönlichkeit zeigen.

Besonders negativ ist in dieser Mottoshow auch wieder Marco Schreyl aufgefallen. Mit infantilen Witzen auf Grundschulniveau und einem Outfit aus den Tiefen von Opas Kleiderschrank hat er für Fremdschämen auf ganz hohem Niveau gesorgt! Teilweise waren seine laienhaften Anmoderationen so peinlich, dass der Quotenblogger umschalten musste. Dann doch lieber „Das Frühlingsfest der Volksmusik“ mit Florian Silbereisen als die Scheiße Moderationskatastrophen von Marco Schreyl.

Für den unfreiwilligen Lacher des Abends hat dann auch nicht der Moderator, sondern Dieter Bohlen gesorgt. Bei der Bewertung von Annemarie Eilfeld hat er über sich selbst noch gesagt „Lieber 55, als 0815“ und wenige Minuten später bewies Mark Medlock, dass Dieter Bohlen eben doch nur 0815 ist.

Der Song “Mamacita” ist genau der gleiche Mist, den man sonst auch von Dieter Bohlen kennt: eingängige Melodie und einfachstes Englisch – eben 0815! Dem Durchschnitts-Deutschen ohne Anspruch an Musik dürfte es wohl dennoch gefallen, um mit „Mamacita“ einen Sommerhit zu landen.

24. April
2009
written by Quotenblogger

Vier Kandidaten sind noch übrig und treten am Samstag um 20:15 Uhr in der siebten Mottoshow „Großes Kino & Intime Balladen“ bei „Deutschland sucht den Superstar“ gegeneinander an. Wie in der vorherigen Mottoshow auch, dürfen die Kandidaten zwei Songs zum Besten geben. Unterstützung bekommen sie in dieser Woche von Mark Medlock, der unter anderem auch die Single „Mamacita“ aus seinem neuen Album „Club Tropicana“ vorstellt.

Die vier verbleibenden Kandidaten singen folgende Songs zum Thema der siebten Mottoshow „Großes Kino & Intime Balladen“:

Dominik Büchele

  • Can you feel the Love tonight – Elton John
  • Sound of Silence – Simon & Garfunkel

Sarah Kreuz

  • I will always love you – Whitney Houston
  • Warwick Avenue – Duffy

Daniel Schuhmacher

  • Take my Breath away – Berlin
  • You are so beautiful – Joe Cocker

Annemarie Eilfeld

  • There you’ll be – Faith Hill
  • Because of you – Kelly Clarkson

Der Quotenblogger ist gespannt, ob Mark Medlock eben so talentiert ist wie Oliver Pocher. Und mit welcher Beleidigung wird Dieter Bohlen wohl in dieser Woche die Performance von Annemarie „Bitch“ Eilfeld abstrafen?

Previous
  • trance

  • techno

  • synth-pop

  • soundtrack

  • smooth-jazz

  • rock

  • rap

  • r-b

  • psychedelic

  • pop-rock

  • pop

  • new-age

  • musicians

  • metal

  • melodic-metal

  • lounge

  • jazz-funk

  • jazz

  • index.php

  • house

  • hip-hop

  • heavy-metal

  • hard-rock

  • get.php

  • electronic

  • dubstep

  • drumbass

  • downtempo

  • disco

  • country

  • clubdance

  • classical

  • chillout

  • chanson

  • breakbeat

  • blues

  • ambient

  • alternative-rock
  • Globe of Blogs BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor blogoscoop Blogverzeichnis Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de RankingCloud www.beliebtestewebseite.de TV-Blog